Schimmel in der Bude

Jetzt in der feuchten Jahreszeit ist wieder mit vermehrten Schimmel-Aufkommen zu rechnen. Nicht so in einem ISOWOODHAUS. 

Schimmelpilze schaden der Gesundheit. Die Pilzsporen werden über die Atemwege oder die Haut aufgenommen. Beschwerden der Atemwege wie Asthma und Bronchitis, aber auch Halskratzen, Heiserkeit und Husten sind die Folge. Hinzu kommen Krankheiten wie Kopfschmerzen und Migräne sowie Erschöpfungszustände, Müdigkeit, Schlaflosigkeit und Bauchschmerzen, Übelkeit usw. 

Die Ursache für Schimmel in der Wohnung ist zu 60 % ein baulicher Mangel. Das ist meist eine unzureichende Dämmung der Außenwand. „Schimmel in der Bude“ weiterlesen

ISOWOODHAUS vs. Steinhaus (Teil 1)

Entfernte Bekannte von mir sind ökologisch unterwegs. In Ihren Beiträgen in den Social Media Kanälen weisen sie auf den Klimawandel hin, engagieren sich gegen die Umweltverschmutzung, nutzen öffentliche Verkehrsmittel und nehmen auch schon mal freitags an einer Demo für besseres Klima teil.

Sie bauen nun. Sie bauen ein neues Haus.

Man könnte ja annehmen, dass sie ein ökologisch gesundes Haus bauen. Aber nein – sie bauen ein Massivhaus. Echt. 
Das macht mich sprachlos, daher schreibe ich lieber was dazu …

„ISOWOODHAUS vs. Steinhaus (Teil 1)“ weiterlesen

Intelligent bauen auf Rekordkurs

Heute habe ich mir mal die Zahlen angeschaut, die der BDF (Bundesverband Deutscher Fertigbau e. V.) evaluiert hat.

(Beim BDF habe ich mich übrigens im letzten Jahr nach einem Seminar und einer schriftlichen und mündlichen Prüfung als “Fachberaterin im Fertighausbau” zertifizieren lassen.)

Der BDF berichtet, dass in diesem Jahr von Januar bis Juli insgesamt 59.397 Ein- und Zweifamilienhäuser genehmigt wurden – und davon 12.208 in Fertigbauweise. Damit stieg die Fertigbauquote auf 20,6 Prozent bundesweit.

Was mir gefällt: der Anteil von Rheinland-Pfalz liegt deutlich höher und macht hier sogar 24,7 Prozent aus. Dazu haben auch meine Bauherren beigetragen,  die mit mir ein energieeffizientes ISOWOODHAUS geplant haben.  „Intelligent bauen auf Rekordkurs“ weiterlesen

Klimawandel

Bei meiner Tätigkeit als zertifizierte Fachberaterin im ISOWOODHAUS im Musterhauspark in Mülheim-Kärlich findet das aktuelle Thema Klimawandel / Klimanotstand in Zusammenhang mit der Diskussion um die CO2 Bilanz auch Erwähnung. Der Einstieg zu so einem Gespräch ist meistens ähnlich, denn es passiert fast täglich, dass Bau-Interessenten das Haus betreten und feststellen “Hier ist irgendwas anders, eigentlich angenehmer als in den anderen Häusern, die wir bis jetzt besichtigt haben.” „Klimawandel“ weiterlesen

Wohnen über dem Supermarkt

Wohnraum in den Städten wird immer knapper und da bedarf es pfiffiger Ideen, um weitere Flächen für Wohneinheiten zu schaffen.

Gerade wieder ist die Debatte höchst aktuell: in der Stadt Mainz gab es den Vorschlag über dem Aldi-Supermarkt Wohnflächen zu schaffen.

Ähnliches hat ISOWOODHAUS bereits in 2011 geschaffen. In Konstanz am Bodensee ist die Wohnlage am Wasser natürlich sehr beliebt. Baugrundstücke gibt es so gut wie keine mehr. Daher entstand in unmittelbarer Nähe zum Rheinufer mit Sicht auf den Bodensee und die Schweizer Alpen ein Komplex aus Gewerbebau, öffentlich genutztem Bereich sowie privaten Wohnhäusern.

„Wohnen über dem Supermarkt“ weiterlesen

Haben Sie eine Klimaanlage?

“Haben Sie eine Klimaanlage?” fragt so ziemlich jeder Kunde, der zurzeit bei diesen heißen Sommertemperaturen ins ISOWOODHAUS in Mülheim-Kärlich bei Koblenz kommt.

“Nein – wir haben ISOWOOD” ist stets meine Antwort. Im Musterhaus ist es auch tagsüber angenehm – und das gefällt nicht nur den Bau-Interessenten, sondern auch den Mitarbeitern im ISOWOODHAUS.

Kommen Sie doch mal vorbei und überzeugen sich von der Qualität unserer klimafreundlichen, gesunden Bauweise.

Gutes Beispiel im Holzbau: Hotel

Für die Inhaberfamilie Steinberg des Natur-Hotel “Steinbergs Wildewiese” war es wichtig, einen Baupartner zu finden, der alle Leistungen aus einer Hand anbietet und die Koordination des Projektes kompetent übernimmt.
Denn schließlich muss das Kerngeschäft bestehend aus Hotel- und Gastronomiebetrieb währenddessen möglichst uneingeschränkt weitergeführt werden. „Gutes Beispiel im Holzbau: Hotel“ weiterlesen

Beispiel: Kindergarten

Die ökologische ISOWOOD-Bauweise ist durch die Verwendung von ausschließlich gesundheitlich unbedenklichen Baustoffen besonders beim Bau von Kindergärten und Kindertagesstätten sehr beliebt. Dem Träger ist ein reibungsloser und schneller Bauablauf wichtig, den Eltern eine ökologische Bauweisefrei von jeglichen Schadstoffen – beides bietet ein ISOWOOD-Kindergarten von holz & raum.

„Beispiel: Kindergarten“ weiterlesen