Weitere Wohnfläche in der Stadt schaffen

TOP 1 in der Stadtratssitzung Koblenz:
Die Diskussion um die Anpassung (Erhöhung) der Mieten aufgrund der Anerkennung des qualifizierten Mitspiegels verlagert sich gerade zu einer Debatte um sozialen Wohnraum. Als Beispiel für die Erschließung weiterer Wohnfläche wird die Bebauung von bereits bestehenden Gebäuden wie Einkaufsmärkte genannt.

Auch in Konstanz am Bodensee sind die Wohnflächen gering. Daher kam man auf die gute Idee, zusätzlichen Wohnraum auf einem Einkaufszentrum anzusiedeln. Hierzu hatte ich vor längerer Zeit schon einmal in meinem Blog einen Beitrag “Wohnen über dem Supermarkt” dazu geschrieben.