Weihnachtsfest

Das letzte Weihnachtsfest in 2021 habe ich nach einer Operation allein im Krankenhaus verbracht. Wegen Corona war kein Krankenbesuch erlaubt, nicht einmal die engsten Familienangehörigen durften zu mir.

Meine Tochter hatte mir einen kleinen „Weihnachtsbaum to go“ mitgegeben.
Glücklicherweise besuchten mich in dieser schweren Zeit drei Mitarbeiter des Klinikums regelmäßig. Vielen Dank an Nadine, Klaus und Waldemar. Ich erinnere mich besonders an den Vormittag des Heiligabend, als es an der Tür meine Krankenzimmers klopfte und Waldemar mit seiner Überraschung ein bißchen weihnachtliches Gefühl für mich zauberte.

Inzwischen bin ich ein Jahr weiter. Die OP habe ich gut weggesteckt und kämpfe neben der klassischen Schulmedizin mit regelmäßiger Chemo noch mit weiteren zahlreichen begleitenden Maßnahmen um meine Gesundheit. Was mir u. a. hilft, das alles durchzuhalten und die Nebenwirkungen der Chemotherapie wegzustecken, ist Ablenkung.

Daher plane ich – nach ärztlicher Freigabe – im nächsten Jahr wieder in meinen geliebten Job als Fachberaterin für ISOWOODHAUS einzusteigen. Ich freue mich darauf, wieder mit dem Team im Musterhaus in Mülheim-Kärlich Bau-Interessenten zu beraten. Jetzt kehrt aber erst noch einmal besinnliche Ruhe ein. Diesmal feiere ich im Kreis meiner Lieben das Fest! Und nun wünsche ich den geneigten Lesern dieses ISOWOODHAUSBLOG ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr 2023 – vor allem Gesundheit für uns alle!